Einleitende Bestimmungen

1.1

Diese allgemeinen Bedingungen (nachfolgend als „AGB“ bezeichnet) sind anwendbar auf das Angebot an Services bereitgestellt durch den Betreiber des Hotel Pagus, Ante Starčevića 1, 23250 Pag, Hrvatska (nachfolgend als „Hotel” bezeichnet), ADRIATIC TOURIST RESORTS d.o.o., Jurišićeva 2A, 10000 Zagreb, Unternehmensnr. (OIB): 00594096464, eingetragen im Handelsregister 080734351, Trgovački sud u Zagrebu, (nachfolgend als „Betreiber” bezeichnet), und auf die Zahlungs- und Stornierungsbedingungen in Bezug auf Buchungen vom Kunden, und auf alle Rechte und Pflichten, die sich aus der rechtlichen Beziehung durch die Buchung der Hotelservices ergeben.

1.2

Der Kunde kann die Hotelservices nur nach Akzeptanz der AGB in Anspruch nehmen. Es wird empfohlen, dass der Kunde sich die AGB durchliest, bevor er eine Buchung vornimmt. Wenn die Hotelservices wiederholt in Anspruch genommen werden, ist der Kunde verpflichtet, sich die aktuellste Version der AGB durchzulesen. Der Betreiber behält sich das Recht vor, die AGB einseitig zu ändern und die zum Datum Ihrer Veröffentlichung auf der Webseite des Betreibers gültigen AGB anzupassen. Mit der Bestätigung einer Buchung stimmt der Kunden diesen AGB und Ihren Anhängen zu.

1.3

Durch die Akzeptanz der AGB bestätigt der Kunde, dass er mindestens 18 Jahre alt ist und die volle rechtliche Handlungsfähigkeit besitzt, um Rechte und Pflichten in Anspruch zu nehmen.

Buchung

2.1

Eine Buchung kann im eigenen Namen oder für eine dritte Person vorgenommen werden.

2.2

Der Kunde kann bei Buchung verfügbare Zimmerkapazitäten suchen durch Eingabe seiner Anforderungen in ein Buchungsformular (An- und Abreisedatum, Zimmertyp, etc.).

2.3

Nach Eingabe aller Informationen bezüglich des An- und Abreisedatums, Zimmertyp, zusätzliche Services etc., ist es notwendig, dass der Kunde alle angefragten Informationen einträgt.

2.4

Nach der Eingabe aller angefragten Informationen, der Zahlung gemäß der AGB und der Verifizierung der eingegebe Informationen, wird eine Buchungsbestätigung inklusive einer Reservierungsnummer unverzüglich an die vom Kunden angegebene E-mailadresse versendet. Die zugewiesene Reservierungsnummer dient als Buchungsbestätigung, als Kontaktweg für Buchungsänderungen oder -stornierungen und als Bestätigung, die beim Check-In im Hotel angegeben wird. Deshalb sollte der Kunde die Reservierungsnummer sicher aufbewahren.

2.5

Ein Geschenkgutschein kann nur eingelöst und ein Aufenthalt gebucht werden gemäß dem Geschenkgutschein über die Hotelrezeption (Kontaktinformation siehe Abschnitt 4 der AGB).

Zahlungsbedingungen

3.1

Durch die Bestätigung der Buchung stimmt der Kunde der Zahlung für den gebuchten Aufenthalt beim Hotelbetreiber und authorisiert den Betreiber die Zahlung zu akzeptieren. Der Kunde zahlt für die Reservierung im Voraus, wie spezifiziert in der Vorauszahlungsrechnung, die vom Betreiber ausgestellt wird, im Anschluss nach Erhalt dieser Rechnung und begleicht die angefallenen Kosten an der Hotelrezeption beim Check-Out.

3.2

Die Vorauszahlung für gebuchte Aufenthalte und Services soll innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Vorauszahlungsrechnung erfolgen, andernfalls kann die Reservierung als storniert angesehen werden. Im Anschluss an den Erhalt der Vorauszahlung erhält der Kunde eine Bestätigung über den Erhalt der Vorauszahlung.

3.3

Sollte der Kunde seinen Aufenthalt im Hotel verkürzen, ist das Hotel berechtigt, den vollen vereinbarten Preis für den ursprünglich gebuchten Aufenthalt abzurechnen.

Bedingungen zur Änderung und Stornierung von Reservierungen

4.1

Der Kunde ist berechtigt seine Reservierung schriftlich, telefonisch oder per E-mail an die Hotelrezeption, unter den folgenden Kontaktdaten, zu ändern:

Telefonnummer: +385 42 440 800

E-mail: reservations@hotel-pagus.hr

Postadresse: ADRIATIC TOURIST RESORTS d.o.o., Hotel Zelena Punta, Jurišićeva 2A, 10000 Zagreb, 080734351, Trgovački sud u Zagrebu

Bei einer Änderungsanfrage einer Reservierung sollte der Kunde die zugeteilte Reservierungsnummer und bei Bestätigung zugesandte Reservierungsnummer angeben. Sollte die Änderungsanfrage des Kunden aus Kapazitätsgründen oder anderen betrieblichen Gründen nicht erfüllt werden können, unternimmt der Betreiber angemessene Schritte, um den Kundenwünschen zu entsprechen. Jedoch ist der Betreiber nicht verpflichtet, den Kundenwünschen zu entsprechen, da der Kunde keinen Anspruch auf Schadensersatz oder andere Leistungen gegenüber dem Betreiber für die nicht durchzuführende Änderung der Reservierung hat.

4.2

Wenn der Kunde die Abmachung aufkündigt und seine Reservierung storniert, hat der Betreiber das Recht die folgenden Stornierungsgebühren zu berechnen:

STORNIERUNGSGEBÜHREN

Keine Stornierungsgebühr

Wenn die Buchung mehr als 22 Tage (inkl.) vor dem Anreisetag storniert wird.

30% des Preises der gebuchten Services

Wenn die Buchung mehr als 15-21 Tage (inkl.) vor dem Anreisetag storniert wird

50% des Preises der gebuchten Services

Wenn die Buchung mehr als 8-14 Tage (inkl.) vor dem Anreisetag storniert wird

100% des Preises der gebuchten Services

Wenn die Buchung mehr als 1-7 Tage (inkl.) vor dem Anreisetag storniert wird

4.3

Sollte der Kunde den gebuchten Aufenthalt nicht antreten, ist der Betreiber berechtigt eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100% der Preis der gebuchten und bestätigten Services abzurechnen.

4.4

Im Falle, dass der Kunde bei einem ermäßigtem Aufenthalt (Abschnitt 6 der AGBs) in Gänze oder zum Teil den Vertrag beendet oder die Reservierung storniert oder falls der Kunde den gebuchten Aufenthalt nicht antritt, ist der Betreiber berechtigt eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100% der Preis der gebuchten und bestätigten Services abzurechnen.

4.5

Sollte der Kunde, in Gänze oder zum Teil, den Vertrag aufkündigen oder die Reservierung stornieren oder den gebuchten Aufenthalt nicht antreten aufgrund von unerwarteten Ereignissen (Krankheit, Tod, Naturkatastrophen etc.), kann der Betreiber sein Recht auf eine Stornierungsgebühr verzichten, vorausgesetzt, der Kunde bringt glaubhafte Beweise vor, das die vollsändige oder teilweise Aufkündigung des Vertrags oder die Stornierung der Reservierung oder das Versäumnis den Aufenthalt anzutreten, in Zusammenhang damit steht. In diesem Fall kann der Antritt des Aufenthalts bis zu sechs Monate beginnend ab einem Tag nach dem ursprünglichen Anreisedatum nach hinten verschoben werden.

4.6

Sollte der Kunde, in Gänze oder zum Teil, den Vertrag aufkündigen oder die Reservierung stornieren oder den gebuchten Aufenthalt nicht antreten, wird der Betreiber schriftlich oder per E-mail eine Benachrichtigung an den Kunden senden, die diesen über das Recht der Erhebung einer Stornierungsgebühr, inklusive der berechneten Gebühr, aufklärt. Dies erfolgt gemäß der ABG innerhalb von 14 Tagen nach der vollständigen oder teilweisen Aufkündigung des Vertrages oder Stornierung der Reservierung oder ab dem Datum, an dem der Kunde versäumt hat seinen Aufenthalt anzutreten. Durch die Buchungsbestätigung und der Akzeptanz dieser AGB, stimmt der Kunde zu und nimmt zur Kenntnis, dass falls der Kunde den Vertrag aufkündigt oder die Reservierung storniert, in Gänze oder zum Teil, oder falls der Kunde versäumt den Aufenthalt anzutreten, der Betreiber einseitig vom Preis des Aufenthalts den der Kunde bei Buchung entrichtet hat, den Anteil an Stornierungsgebühren, die ihm zustehen laut dieser AGB einbehalten darf; jede Differenz zwischen Stornierungsgebühr und dem ursprünglich gezahlten Betrag soll dem Kunden vom Betreiber per Überweisung auf das Konto des Kunden, von dem aus der Aufenthalt bezahlt wurde, innerhalb von 30 Werktagen zählend ab dem Tag nach dem Datum der Aufkündigung oder Stornierung der Reservierung, in Gänze oder zum Teil, oder ab dem Nichtantritt des Aufenthalts. Bankgebühren, die aus der Rückerstattung entstehen, werden vom Kunden getragen.

4.7

Der relevante Tag zur Bestimmung der Anzahl an Tagen zur Kalkulation der Höhe der Stornierungsgebühren ist der Tag, an dem die schriftliche Benachrichtigung der Aufkündigung des Vertrages oder der Stornierung der Reservierung eingegangen ist.

4.8

Stornierungsgebühr für Massagen und Behandlungen.

Der Kunde hat nur dann das Recht im Voraus gebuchte Massagen und Behandlungen zu stornieren, wenn dies nicht weniger als 1 Stunde vor dem vereinbarten Termin erfolgt. Versäumt der Kunde diese Frist, kann eine Stornierungsgebühr von bis zu 100% der Preis für die vom Kunden gebuchte Massage oder Behandlung angesetzt werden.

Spezifische Bestimmungen

5.1

Für den Fall, dass Zweifel oder Fragen in Bezug auf die Buchung aufkommen, kann der Kunde sich an die Hotelrezeption wenden, telefonisch +385 42 440 800 oder per E-mail: reservations@hotel-pagus.hr

5.2

Der Check-In ist nach 14:00 Uhr am Tag der Anreise möglich. Der Check-Out ist bis10:00 Uhr am Abreisetag des gebuchten Aufenthalts möglich,  sofern nicht im Voraus anderweitig vereinbart ist.

5.3

Falls der Kunde nicht bis um 22:00 Uhr am Anreisetag eingecheckt hat, wird dies als Versäumnis eines Check-Ins für den gebuchten Aufenthalt (Abschnitt 4 der AGBs) betrachtet, sofern nicht im Voraus anderweitig vereinbart ist. In diesem Fall behält sich der Betreiber des Hotels das Recht vor, das Hotelzimmer anderen Kunden anzubieten.

5.4

Der Betreiber des Hotels wird den Kunden, die zwischen 14:00 Uhr und spätestens 22:00 Uhr zum Check-In angekommen ist, den Aufenthalt ermöglichen.

5.5

Sollte der Kunde versäumen, das Zimmer bis 10:00 Uhr zu verlassen, wird eine „Late Check-Out”-Gebühr in Höhe von 30 € (inkl. Mwst.) berechnet. Sollte der Kunde versäumen, das Zimmer bis 13:00 Uhr zu verlassen, ist das Hotel berechtigt, dem Kunden 100% des Zimmerpreises in Rechnung zu stellen. Das Zimmer wird nur als geräumt betrachtet, nachdem der Kunde alle persönlichen Gegenstände aus dem Zimmer entfernt hat und den elektronischen Schlüssel an einen zuständigen Hotelmitarbeiter an der Hotelrezeption übergeben hat.

5.6

Im Falle spezieller Wünsche (Kinderbett, frühem Check-In und/oder spätem  Check-Out) oder falls der Kunden zusätzliche Services im Voraus buchen möchte, kann der Kunde die Hotelrezeption telefonisch unter +385 42 440 800 oder via E-mail erreichen: r reservations@hotel-pagus.hr

5.7

Der Betreiber kann für Kinder unter 6 Jahren Rabatte wie folgt anbieten:

5.7.1

für Kinder unter 6 Jahren (0 bis einschließlich 6 Jahre), einen 100% Rabatt für den Fall, dass sie das Bett mit den Eltern teilen

5.8

In Ausnahmefällen behält sich der Betreiber das Recht vor, dem Kunden eine andere Unterkunftsart anzubieten als ursprünglich vereinbart, vorausgesetzt diese weicht nicht wesentlich von der bestätigten Buchung ab.

5.9

Der Betreiber hat das Recht, den Aufenthalt des Kunden sofort zu beenden oder vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass sich hieraus Ansprüche des Kunden auf Rückerstattung ergeben, im Falle, dass der Kunde Hoteleigentum zerstört oder gegen die Hotelregeln verstößt. Der Betreiber hat das Recht, vom Kunden eine Entschädigung zu fordern, für die Schäden, die durch das Verhalten des Kunden entstanden sind, durch das das Hoteleigentum geschädigt wurde.

5.10

Die Bedingungen und Konditionen bei der Buchung von Gruppenaufenthalten sind individuell mit dem Hotelbetreiber zu vereinbaren.

5.11

Wenn der Kunde Schäden am Hoteleigentum verursacht hat, hat das Hotel das Recht, Schadenserstaz zu fordern für die vor Ort entstandenen Schäden. Die Höhe wird basierend auf einer frei zugänglichen an der Hotelrezeption Liste ermittelt und/oder basierend auf dem Verkaufspreis. Sollten Hotel und Hotelgast kein sofortiges und freiwilliges Übereinkommen vor Ort erreichen, hat das Hotel das Recht die Polizei zur Klärung des Sachverhalts hinzuziehen.

5.12

Im Falle, dass bei der Missachtung der Brandschutzmaßnahmen durch den Kunden einen Fehlalarm verursacht wird:

  • Komplettes Rauchverbot auf dem Hotelgelände
  • Auslösen einer Rauchwand während einer Veranstaltung
  • Verwendung einer offenen Flamme auf dem Hotelgelände
  • Andere Fälle der Auslösung eines Fehlalarms

kann der Leistungserbringer eine Gebühr von bis zu 2.000€ berechnen.

Ermäßigte Aufenthalte

6.1

Der Betreiber hat das Recht, ermäßigte Aufenthalte anzubieten (Last Minute, Frühbucher, etc.). Die Anzahl der verfügbaren Räume für ermäßigte Aufenthalte ist begrenzt.

6.2

Für die Buchung und die Nutzung von ermäßigten Aufenthalten sind spezielle AGB anwendbar, die alleinig für ermäßigte Aufenthalte anwendbar sind und Vorrang vor diesen AGB haben. Diese ABG sollen auf ermäßigte Aufenthalte nur in den Teilen Anwendung finden, wohin die nicht abwertend sind oder speziell in den AGB ausdrücklich erwähnt sind.

Datenschutz und Privatsphäre

7.1

Der Betreiber verarbeitet persönliche Daten gemäß den allgemein verbindlichen Verordnungen der Kroatien, nämlich im Einklang mit dem Gesetz Nr. 122/2013 Sammlung. Zum Datenschutz und den Änderungen bezüglich bestimmter Gesetze in Gesetz Nr. 84/2014 Sammlung in jeweils gültiger Fassung (nachfolgend als „Gesetz” bezeichnet).

7.2

Der Verantwortliche verarbeitet persönliche Daten des Kunden zum Zweck der Buchung, Verkaufsservices, die vom Kunden genutzt werden innerhalb der Unterkunftsanlagen des Betreibers und zur Kontrolle der Nutzung. Die persönlichen Daten werden verarbeitet für den Zeitraum, der notwendig ist zur Erfüllung des Zwecks der Verarbeitung – Buchung, Verkaufsservices, die vom Kunden genutzt werden innerhalb der Unterkunftsanlagen des Betreibers und zur Kontrolle der Nutzung – jedoch nicht länger als zwei Jahre vom Zeitpunkt der Erfassung der Daten. Die persönlichen Daten zum Zwecke der Buchung, Verkaufsservices, die vom Kunden genutzt werden innerhalb der Unterkunftsanlagen des Betreibers und zur Kontrolle der Nutzung werden verarbeitet durch den Betreiber gemäß §10(3)(b) des Gesetzes ohne Zustimmung der Betroffenere.

7.3

Der Verantwortliche verarbeitet die persönlichen Daten des Kunden nur zu Marketingzwecken mit der expliziten Zustimmung des Kunden, welche der durch die Eingabe der relevanten Daten bei der Onlinebuchung und des Anklickens der Zustimmung zur Verarbeitung der persönlichen Daten.

7.4

Der Umfang der verarbeiteten persönlichen Daten ist folgender: Vorname und Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Personalausweisnummer, E-mailadresse, Telefonnummer. Durch Bereitstellung der Daten und Unterschrift der Einwilligung zur Verarbeitung der persönlichen Daten gemäß §11(1) des Gesetzes, erteilt der Kunde dem Verantwortlichen die Einwilligung zur Verarbeitung der persönlichen Daten in den Datensystemen des Verantwortlichen. Der Kunde gibt gleichzeitig seine Einwilligung zur Verarbeitung seiner Daten – im Umfang enthalten sind der Vorname und Nachname, E-mail und Telefonnummer – zum Zweck des Direktvertriebs (Serviceangebote des Unternehmens, Versenden von geschäftlichen Nachrichten und Informationen über Vertriebsaktionen in elektronischer Form, einschließlich eines Kurznachrichtendienstes (SMS)).  Der Kunde gibt auch die an den Betreiber zum grenzübergreifenden Transfer der persönlichen Daten innerhalb der Europäischen Union. Der Verantwortliche wird die persönlichen Daten nicht auf eine Weise zu verwalten, die not allgemein verbindlichen Regularien entgegenspricht. Die Einwilligung zur Verarbeitung der persönlichen Daten wird für die Dauer von drei Jahren erteilt; der Kunde kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen in Form einer schriftlichen Nachricht gesendet an die registrierte Adresse des Verantwortlichen, sofern sich aus dem Gewerbegesetz nicht anderes ergibt. Durch Erteilung der Einwilligung bestätigt der Kunde auch, dass er unterrichtet wurde bezüglich seiner Rechte wie sie niedergeschrieben sind im Gesetz (nämlich in §28 des Gesetzes), und auch in Gesetz Nr. 40/1964 Sammlung, im Bürgerlichen Gesetzbuch, in der jeweils gültigen Fassung, nämlich bezüglich des Rechts auf Information über den Stand der Verarbeitung der persönlichen Daten in einem Datenbanksystem, das Recht zur Nachbesserung von fehlerhaften oder veralteten persönlichen Daten, die verarbeitet werden, das Recht auf Löschung der persönlichen Daten nach Erfüllung des Zwecks ihrer Verarbeitung und das Recht auf Löschung der persönlichen Daten, falls das Gesetz verstoßen  wurde. Der Kunde bestätigt des Weiteren, dass die von ihm bereitgestellten persönlichen Daten der Wahrheit entsprechen, komplett sind, den Tatsachen entsprechen und, gleichzeitig, gibt er die Einwilligung, gültig für die Dauer von drei Jahren, geschäftliche und Angebotsmaterialien, in jeglicher Form elektronischer Kommunikation zu erhalten, bezüglich der vom Betreiber und seiner Geschäftspartner angebotenen Services. Der Kunde hat das Recht, diese Einwilligung jederzeit durch die Sendung einer schriftlichen Nachricht an die Kontaktadresse des Verantwortlichen und/oder an die Adresse, die direkt in den geschäftliche und Angebotsmaterialien enthalten ist.

7.5

Bei der Verarbeitung der persönlichen Daten kann es dazu kommen, dass der Verantwortliche Verarbeitungsprozesse durchführt, die einen grenzübergreifenden Transfer der persönlichen Daten an andere Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und/oder Zugang zu solchen Daten von außerhalb über ein Fernzugriffsystem erfordern, für den Fall, dass das Datenbanksystem verwaltet wird durch einen Verarbeiter, der in einem anderen Mitgliedsstaat sitzt. Während des Transfers stellt der Verantwortliche den größtmöglichen Schutz der persönlichen Daten durch Verschlüsselung und sowohl Hardware als auch Software Tools sich, die die übertragenen Daten schützen.

7.6

Der Verantwortliche vertritt hohe ethische Standards und respektiert die Privatsphäre seiner Kunden. Mit Ausnahme von Daten, die per Gesetz oder allgemein verbindlichen Regularien weitergegeben werden müssen, erfolgt keine Weitergabe der persönlichen Daten an Dritte oder andere Empfänger ohne die Zustimmung des Kunden. Das Buchungssystem nutzt des Stands der Technik bezüglich der Verschlüsselung von sensitiven Daten. 

7.7

Gemäß der anzuwendenden Gesetzgebung der Slowakischen Republik, implementiert der Verantwortliche alle Maßnahmen und Tätigkeiten zur Verarbeitung der persönlichen Daten auf eine Weise, dass der Betroffene ordentlich und zeitnah über die Ihnen zustehenden Rechte unter der Gesetzgebung der Slowakischen Republik und auch gemäß der Europäischen Gesetzen und verbindlichen internationalen Abkommen und Konventionen zustehen. Im Falle einer legitimen Anfrage des Betroffenen, wird der Verantwortliche der Anfrage innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt entsprechen.

7.8

Der Betroffene hat das Recht, insbesondere basierend auf einer an den Verantwortlichen adressierte schriftliche Anfrage, die Information einzuholen, ob seine persönlichen Daten vom Datenbanksystem des Verantwortlichen verarbeitet werden oder nicht, oder aus welcher Quelle seine persönlichen Daten stammen; die Information über den Umfang oder eine Liste der verarbeiteten persönlichen Daten zu erhalten; eine Richtigstellung oder Löschung seiner nicht vollständigen, falschen oder veralteten persönlichen Daten zu erwirken und die Löschung der persönlichen Daten, deren Zweck der Verarbeitung bereits durchgeführt oder welche ohne Zustimmung verarbeitet wurden, zu erbitten.

7.9

Der Betroffene hat ein grundsätzlichesWiderspruchsrecht  gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu Zwecken, die nicht denjenigen entsprechen, zu denen die Daten erhoben wurden und die Verarbeitung von persönlichen Daten die gegen das Gesetz verstoßend sind und nachweislich in Konflikt mit den eigenen Rechten und den rechtlich geschützten persönlichen Interessen stehen, solange dieser Einspruch rechtmäßig ist. Der Verantowrtliche ist verpflichtet, die persönlichen Daten ohne ungebührliche Verzögerung zu blockieren und sie zu löschen sobald die Umstände es erlauben.

7.10

Wenn der Verdacht einer unrechtmäßigen Verarbeitung der persönlichen Daten aufkommt, hat der Betroffene das Recht, einen Antrag beim Amt für Datenschutz der Slowakischen Republik einzureichen zur Einleitung eines Verfahrens zum Schutz der persönlichen Daten.

7.11

Ein Betroffener, der keine volle Rechtsfähigkeit besitzt, soll seine Rechte durch die Eltern/den gesetzlichen Vormund geltend machen.

7.12

Die Rechte eines verstorbenen Betroffenen können durch eine verwandte Person vertreten werden gemäß der gesonderten Verordnungen der Kroatien.

Schlussbestimmungen

8.1

Diese AGB und Rechtsverhältnisse, die daraus entstehen unterliegen dem Gesetz der Kroatien.

8.2

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig sein oder ungültig werden, unwirksam oder nicht durchsetzbar, hat die Ungültigkeit, Unwirksamkeit oder Nichtdurchsetzbarkeit keinen Einfluß auf die Gültigkeit und Wirksamkeit der anderen Bestimmungen in diesen AGB.

8.3

Mit Bestätigung der Reservierung akzeptiert der Kunde diese AGB und verpflichten sich diese zu befolgen. Der Hotelbetreiber behält sich das Recht vor, diese AGB zu ändern. Der Verpflichtung die geänderten AGB schriftlich zu veröffentlichen wird als erfüllt angesehen durch die Veröffentlichung solcher geänderten AGB auf der Webseite des Verantwortlichen unter www.hotel-pagus.hr

8.4

Diese AGB sind gültig und wirksam ab dem 1. Januar 2018.

Hotel Pagus

Ante Starčevića 1, 23250 Pag, Hrvatska

Hotelbetreiber:

ADRIATIC TOURIST RESORTS d.o.o.

Jurišićeva 2A, 10000 Zagreb

080734351, Trgovački sud u Zagrebu

Unternehmensnummer (OIB): 00594096464

Temeljni kapital: 95.000,00 kn (uplaćen u cijelosti)

Geschäftsführung: Július Strapek und Michal Hartl

IBAN: HR2723400091110784670, Privredna banka Zagreb